1. Fastensonntag (10.3.2019)

Jesus fastet und betet;
er widersteht den Versuchungen des Bösen.
Er weiß sich sicher und geborgen bei Gott.
Dankbar vertrauen wir uns selbst und die ganze Welt Gott an,
dem Gott auch unserer Mütter und Väter.

Wir beten für díe Menschen, die der Versuchung widerstehen müssen,
die Welt und die Schöpfung in die eigene Hand zu nehmen
und Steine zu Brot zu machen.

kurze Stille – Gott, du hörst den Schrei der Menschen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Für alle, die teilen, was sie haben,
damit für alle Menschen Brot da ist statt Steinen
und Friede statt Hass und Gewalt.

kurze Stille – Gott, du hörst den Schrei der Menschen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir beten für alle die sich auf Taufe und Firmunng in der Osternacht vorbereiten
Für alle, die sie dabei begleiten

kurze Stille – Gott, du hörst den Schrei der Menschen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir beten für alle unsere Firmlinge, die im Oktober das Sakrament der Firmung empfangen werden
Für alle, die sie darauf vorbereiten
Für die Familien unserer Firmlinge

kurze Stille – Gott, du hörst den Schrei der Menschen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Für Bischöfe und andere in der Kirche, die sich fragen lassen müssen,
ob sie Verbrechen vertuscht und Täter geschützt haben,
statt mehr Sicherheit zu schaffen für Kinder und Jugendliche.

kurze Stille – Gott, du hörst den Schrei der Menschen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Gott, dankbar hoffen wir, dass deine Engel uns behüten
und dass wir uns tragen lassen dürfen von dir.
Dich beten wir an, weil du uns alles schenkst,
was die Menschen und die Welt brauchen.
Bleibe bei uns, Gott, heute und morgen und bis in Ewigkeit.
Amen