+ Clemens Rosner (16.9.1930 – 10.1.2019)

In den Morgenstunden des 10. Januar 2019 verstarb im Pflegeheim Bethanien Pfarrer Clemens Rosner, langjähriger Pfarrer der Liebfrauengemeinde, im 89. Lebensjahr.
Am 20. Dezember konnte er gerade das 60. Jubiläum seiner Priesterweihe feiern, dazu waren noch einmal seine Geschwister und viele Gemeindemitglieder gekommen. Seit seinem Eintritt in das Leipziger Oratorium am 30.9.1954 war Clemens Rosner mit dem Leipziger Westen und seiner Pfarrei Liebfrauen verbunden. Als Kaplan und dann in den 70er und 80er Jahren als Pfarrer von Liebfrauen leitete und gestaltete er das Leben der Pfarrei und wurde für viele – besonders durch das von ihm begründete jährliche Familienzelten – zu einem Leuchtturm in ihrem Leben.
Neben dem sozialen Wirken lag ihm stets die Ökumene am Herzen – beides verband sich bei der Gründung der Ökumenischen Sozialstation im Jahr 1991, in deren Vereinsvorstand er viele Jahre mitarbeitete. Sein seelsorgliches Wirken endete nicht mit dem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2005, sondern wurde von ihm ganz selbstverständlich fortgesetzt, so lange es ihm möglich war.
Die letzten beiden Jahre verbrachte Clemens Rosner im Pflegeheim Bethanien, wo er nun seinen Lebensweg vollendet hat.


Das Requiem für Pfarrer Clemens Rosner feiern wir am 18. Januar 2019 um 12 Uhr in der Liebfrauen-Kirche. Um 14 Uhr ist dann die Beerdigung auf dem Plagwitzer Friedhof in der Grabstelle der Leipziger Oratorianer.